MINT

Mathematik

Wir erteilen lehrplangerechten Unterricht, vorwiegend auf der Grundlage klarer Strukturierung des Unterrichts. Großes Augenmerk liegt dabei auf der steten Festigung von Grundwissen in jeder Stunde. Förderunterricht in Klasse 5, 6 und 10 hilft, Schüler mit Schwierigkeiten in diesem Fach differenziert zu unterstützen. Prüfungsergebnisse sind im Schnitt zufriedenstellend.

I. Flache
Fachlehrerin Mathematik



Physik

PHYSIK ist eine wesentliche Grundlage für das Verstehen natürlicher Erscheinungen und für die Erklärung und Beurteilung technischer Systeme und Entwicklungen.
Deshalb ist ein Ziel des Physikunterrichts, die Schüler auf ein Niveau zu führen, das sie zum Erkennen naturwissenschaftlicher Zusammenhänge befähigt. Hier soll ein Grundverständnis der wichtigsten physikalischen Begriffe und Gesetze vermittelt werden, um Kompetenzen für den Umgang damit aufzubauen.
Wir wollen Aufgeschlossenheit für Naturwissenschaft und Technik erreichen. In unseren Physikräumen ist Experimentieren gut möglich. Dabei werden physikalische Gesetze bestätigt oder Historisches nachgebaut. Hier heißt es: Weniger Rechnen, mehr Denken.

H.-J. Jonaczyk
Fachlehrer Physik



Informatik

Der Informatikunterricht ist das Kernstück informatischer Bildung an der Mittelschule. Durch den Informatikunterricht als systematische, wissenschaftsbezogene Grundlagenbildung können die Schüler ihre Alltagserfahrungen und Vorkenntnisse an informatischer Bildung in einen fachlichen Kontext einordnen. Dabei erwerben sie altersbezogenes, systematisches Wissen zu Begriffen und Grundzusammenhängen der Informatik.
Im Fach Informatik lernen die Schüler die Funktionsweise des Computers verstehen und nutzen ihn als Medium. Der Einsatz vielfältiger Werkzeuge der Informatik unterstützt die individuelle Ausbildung von Interessen und Neigungen.
In den Klassenstufen 7 und 8 geht es um folgende Anwendungsbereiche: Informationen in Tabellen darstellen, Tabellen zum Kalkulieren nutzen und Informationen in grafischer Form präsentieren. In den Klassenstufen 9 und 10 wird folgendes vermittelt: Informationen strukturieren und abbilden und Informationen aus verschiedenen Anwendungen verknüpfen.

Schöne-Klonek
Fachlehrerin Informatik



Biologie

„Wenn man die Natur wahrhaft liebt, so findet man es überall schön“ -Vincent van Gogh
Das Fach Biologie - die Lehre der Lebewesen – schafft es auch heute in einer durch das Internet geprägten Zeit, die Schüler der Klassen 5 bis 10 in Erstaunen zu versetzen. Vielfältige Themen über Tiere und Pflanzen, Bakterien, den Menschen, die Genetik oder Umweltproblematiken wecken die Neugier der Kinder. Ganz im Sinne von Alexander von Humboldt „die Natur muss gefühlt werden“, nutzen wir an unserer Schule im Fachunterrichtsraum beispielsweise moderne Mikroskope, welche uns praktische Arbeiten am Naturobjekt ermöglichen. Ebenso zeigen zahlreiche Modelle biologische Zusammenhänge, selbst Spirituspräparate und Rolltafeln aus Uropas Zeiten finden noch eine sinnvolle Verwendung. Zeitgemäße Laptop- Beamer- Kombinationen gestatten uns Naturfilme zu zeigen. Im Schulpark haben wir die Möglichkeit die Natur hautnah zu erleben, denn dort warten zwei Klassenzimmer im Grünen auf unsere Kinder. Obstgärten, Kräuterbeete, ein Geopark mit Fossilien und Schautafeln stehen bei Unterrichtsgängen für das Lernen zur Verfügung.
Im Fach Biologie vermitteln wir Grundwissen der Zoologie, Botanik und Humanbiologie, orientieren auf Berufe, praktizieren Alltagsbezug, entwickeln eine gesunde Lebensweise und wollen Freude am Lernen erhalten.
Wir legen großen Wert auf regelmäßigen Unterricht, abrufbares Fachwissen durch ständiges Üben, verantwortungsbewusstes Anwenden der Kenntnisse und streben für unsere Kinder gute Abschlüsse an. Die guten Prüfungsergebnisse der vergangenen Jahre spiegeln die Anstrengungsbereitschaft unserer Schüler in diesem Fach wieder. Darauf sind wir Biologielehrer sehr stolz.

E. Taubert
Fachlehrerin Biologie



Chemie

Wir bemühen uns, die Schüler für Chemie zu interessieren, indem wir möglichst viele Experimente machen. Es soll deutlich werden, in welchen Situationen uns Chemie nützt und auch gefährlich werden kann. Im Neigungskurs „Chemie im Alltag“ sollen die Schüler mit scheinbar einfachen Experimenten, die Zusammensetzung des Wassers verschiedener Herkunft erkunden. Die Prüfungsergebnisse mündlicher und schriftlicher Prüfungen sind im Durchschnitt immer gut.

I. Flache
Fachlehrerin Chemie



WTH/TC

WTH- in Worten Wirtschaft-Technik-Haushalt/Soziales - gibt es mit Einführung dieses Faches seit mehr als 10 Jahren an unserer Schule.
Der WTH- Unterricht baut in Teilen auf den Unterricht des Faches T/C(Technik und Computer), welches in Klassenstufen 5/6 unterrichtet wird, auf. T/C vermittelt mit stark praktisch ausgerichtetem Unterricht vor allem handwerkliche Fähigkeiten und Fertigkeiten im Umgang mit verschiedenen Werkstoffen(Holz; Metall), als auch erste Grundfertigkeiten im Umgang mit dem Computer.

Das Fach WTH wird ab Klassenstufe 7 bis Klassenstufe 9 jeweils in Halbklassenstärke angeboten. Inhaltlich werden im Fach WTH theoretische und fachpraktische Aspekte in engem Bezug zur Lebenswirklichkeit innerhalb einer Familie und zum späteren beruflichen Umfeld vermittelt. Auf das Leben vorbereiten und berufliche Orientierung geben- sind somit Hauptziele des Faches. Um dies zu erreichen, gibt es neben dem „normalen“ Unterricht, welcher auch durch Gruppen- oder Partnerarbeitsphasen aufgelockert wird, mehrere Aktivitäten innerhalb des Fachbereiches, welche sich etabliert haben. Exemplarisch dafür stehen ein spezieller Tag der Berufsorientierung während des Fächerverbindenden Unterrichtes, an dem sich zahlreiche Firmen und Unternehmen aus der Region den Schülern der Klassenstufe 9 vorstellen oder auch die jährlich stattfindenden Praktika für die jeweiligen Klassen 8 und 9, die der beruflichen Orientierung dienen.
Auch ein Kochwettbewerb für die Schüler in den 8. Klassen bietet eine Möglichkeit seine praktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten unter Wettbewerbsbedingungen unter Beweis zu stellen. Schüler, die den Hauptschulabschluss anstreben, können an unserer Schule im Fach WTH eine fachpraktische Prüfung zum Abschluss in Klasse 9 ablegen.

U. Epperlein
Fachlehrerin WTH



Geographie

„Die Geographie vertritt das Reisen … Sie macht uns zu Weltbürgern und verbindet uns mit den entferntesten Nationen.“ (Immanuel Kant)

Schülerinnen in Klasse 5 erwarten in ihrem neuen Unterrichtsfach, dass man nur etwas über alle Länder der Erde lernt und wo diese liegen. Aber Geographie ist neben den Ländern und Regionen noch viel mehr. Neben dem Hauptziel des Faches, raumbezogene Handlungskompetenz zu entwickeln, befasst sich der Geographieunterricht in der Oberschule mit der Erde, ihren Natur- und Kulturräumen verschiedener Abgrenzung und unterschiedlichen Maßstabes sowie mit globalen Menschheitsproblemen. Das Fach Geographie schließt die Schüler der Klassen 5 bis 10 sowohl für die Schönheit der Erde als auch für Probleme wie Bevölkerungswachstum und Ernährungssicherung, Verstädterung, Umwelterhaltung, kulturelle Vielfalt, wirtschaftliche Unterschiede und Verflechtungen, Raumplanung und Bürgerbeteiligung auf.
Leben auf der Erde ist immer auch Leben im Raum. Bei der Orientierung an der Lebenswirklichkeit der Schülerinnen und Schüler wird der Raum als Ausmaß des menschlichen Lebens in den Mittelpunkt gerückt. Dabei nutzen wir an unserer Schule eine großen Fundus an Landkarten und die große Kartensammlung - den Atlas. Für unsere Schülerinnen und Schüler liegt ein Klassensatz von Atlanten in der Schule bereit. Zudem stehen das Geographielehrbuch und ein eigener Atlas für zu Hause den 5. bis 10. Klassen kostenlos zur Verfügung. Eine großartige Bedingung um neues Wissen zu vermitteln, bietet unsere interaktive Tafel im Geographieraum unserer Schule.
Das Fach Geographie trägt dazu bei, den Schülerinnen und Schülern raumbezogene Handlungskompetenz zu vermitteln. Gemeint sind damit die Fähigkeit und die Bereitschaft, die nahe und ferne räumliche Umwelt zu erfassen und zu durchdringen sowie selbstbestimmt an ihrer Entwicklung und Erhaltung mitzuarbeiten. Unser Schul-Geopark ist hierfür eine wunderbare Möglichkeit um Erfahrenes zu verarbeiten und um selber zu handeln.
Ihre Fähigkeiten sowie großes Interesse zeigen die Schülerinnen und Schüler bei der Sächsischen Geographie-Olympiade.
Lernen Sie das neue Fach ab Klasse 5 mit unseren schulischen Vorrausetzungen kennen und besuchen Sie uns zum Tag der offenen Tür.

F. Guse
Fachlehrerin Geographie